Information - Ausstellung -Veranstaltungen - Archiv - Kontakt - Landesverband - Links - hinauf

Hilde Resch-Stoffel-Nellhiebel, ...


... geboren 1926 als Galizien-Deutsche in Jaroslaw (Polen) ist nach dem Krieg nach Zwettl, NÖ gezogen. 1947 wurde sie Mitbegründerin des Waldviertler Künstlerbundes und ab 1951 beteiligte sie sich als Mitglied der „Vereinigung Bildender Künstlerinnen Österreichs“ mehrmals an Ausstellungen in der Wiener Zedlitzhalle.

Das malerische und graphische Werk von Resch-Stoffel-Nellhiebel beschreibt ihre nächste Umgebung: Famlienporträts, Stillleben, Zwettler Stadtansichten und Landschafts-darstellungen bestimmen die Bildmotivik, die im klassisch Mimetischen der Wirklichkeit ausgeprägt ist. Zahlreiche Pastellbilder und Zeichnungen sind im Besitz des NÖ Landes-museums, des Bundes, der Stadt Bad Vöslau, der Stadt Salzburg, der Newag und der Evangelischen Kirche in Horn.

Nach fünfzehnjährigem Aufenthalt in Düsseldorf lebt die Künstlerin jetzt in Marbach/Donau.